Sie werden auf die globale Goodman Seite weitergeleitet. Suchen Sie nach Ihrer lokalen Goodman Seite?

Goodman und DB Schenker eröffnen neues Logistikzentrum in Köln

Dienstag, 25. Oktober 2016

DB Schenker und der Immobilienkonzern Goodman feierten heute gemeinsam die Eröffnung einer neuen, rund 17.000 m² umfassenden Logistikimmobilie in Köln. Beide Unternehmen haben die Anlage zusammen mit Kurt Leidinger, Vorstandsvorsitzender der Schenker Deutschland AG, Franz Dederichs, Manager Material Logistics & SCM, Ford Europe, sowie zahlreichen weiteren Gästen aus Politik und Wirtschaft offiziell eröffnet.

DB Schenker ist einer der größten Transport- und Logistikdienstleister der Welt. In Köln ist das Unternehmen seit vielen Jahren integraler Bestandteil der Ford-Produktionslogistik. Die neue Logistikimmobilie wird DB Schenker zur europaweiten Belieferung von Ford-Produktionswerken nutzen. Dadurch optimiert der Logistikdienstleister seine Prozesse und richtet diese noch stärker nach den Bedürfnissen seines Kunden aus.

 

 

Neuentwicklung ersetzt Bestandsimmobilie und schafft Raum für Wachstum
Das neue, hochmoderne Logistikzentrum ersetzt eine alte Immobilie in der Nähe, die DB Schenker nicht mehr effizient genug war. Das jetzt eröffnete Distributionszentrum umfasst 16.000 m² Lagerfläche sowie 1.300 m² Büro- und Sozialfläche. Goodman hat die Immobilie so konzipiert, dass sie sich um 13.000 m² Logistikfläche erweitern lässt, die Schenker zur strategischen Expansion angeboten werden kann. „Die neue Immobilie hat für uns innerhalb unserer Wachstumsstrategie eine wichtige Bedeutung. Sie optimiert nicht nur unser bestehendes Geschäft, sondern schafft auch die Möglichkeit, für potentielle Kunden aus der Automobilindustrie, dem Maschinenbau oder der Konsumgüterbranche maßgeschneiderte Logistiklösungen zu entwickeln“, sagt Joachim Stern, Geschäftsleiter Logistik Region Köln der Schenker Deutschland AG.

„Goodman ist für uns ein langjähriger Partner, mit dem wir bereits eine Vielzahl von Projekten in Deutschland und international realisiert haben. Daher können wir uns auf die Zuverlässigkeit und die Qualität der Immobilienlösungen verlassen, die uns den besten Service für unsere Kunden ermöglichen. Das Unternehmen hat durch seine umfassenden Erfahrungen zudem sein tiefgehendes Verständnis für die Anforderungen der Logistik bewiesen“, sagte Dr. Thomas Böger, Vorstand Kontraktlogistik/SCM der Schenker Deutschland AG.

Goodman und DB Schenker haben eine starke internationale Partnerschaft aufgebaut, die sich inzwischen über mehr als zehn Jahre erstreckt. Derzeit verwaltet der Immobilienkonzern über 440.000 m² Logistikfläche für den Logistikdienstleister in Australien, Belgien, China, Frankreich, Deutschland und Polen.

Erfahrungen in der Automobilindustrie

Goodman verwaltet bereits mehr als 390.000 m² Logistikfläche für Automotive-Kunden in Kontinentaleuropa. Auch für DB Schenker hat Goodman in der Vergangenheit mehrere Immobilien zur Belieferung seiner Automotive-Kunden entwickelt.

„Die Kontraktlogistik ist hart umkämpft und erfordert maximale Effizienz. Durch neue, hochmoderne Logistikimmobilien lässt sich die Effizienz in den Abläufen deutlich verbessern“, erläuterte Jordan Corynen, Goodman Director Germany für Deutschland, Österreich und die Schweiz. „Benötigt werden dann ausgezeichnete Lagen, häufig in Werksnähe. Diese Lagen lassen sich an Topstandorten immer öfter nur noch durch die Konversion von Altflächen erschließen, die in der Fachwelt als Brownfields bekannt sind.“

Brownfields bieten neue Chancen
Die Neuentwicklung für DB Schenker in Köln ist auf einem Brownfield entstanden. Goodman hatte eine alte Gewerbeimmobilie abgerissen und die neue Anlage für DB Schenker auf einem wiederaufbereiteten Gelände neu entwickelt. Der Immobilienkonzern setzt derzeit rund 50 Prozent seiner Immobilien in Deutschland auf Industriebrachen um und belegt damit seine Expertise für diese spezifische Form der Projektentwicklung. Durch diese Strategie kann Goodman seinen Kunden Immobilien an Topstandorten bieten, an denen ein Mangel an verfügbaren Logistikflächen besteht.

Der Standort der Immobilie im Gewerbegebiet Feldkassel befindet sich 15 km vom Stadtzentrum Köln entfernt und bietet DB Schenker zur zuverlässigen Belieferung des deutschen Marktes einen direkten Anschluss an die Autobahnen A1, A3, A57 und A59.

„Das neue Logistikzentrum von DB Schenker im Gewerbegebiet Feldkassel ist ein gutes Beispiel für eine nachhaltige Flächennutzung. Goodmans Investitionen an diesem Standort unterstreichen die Bedeutung der Stadt Köln als einer der wichtigsten Logistikstandorte Deutschlands“, betonte Christiane Jäger, stellvertretende Amtsleiterin im Amt für Stadtentwicklung und Statistik der Stadt Köln.

Laut der aktuellen Studie „Logistik und Immobilien 2016“ des Analyseunternehmens bulwiengesa belegt Köln im Ranking der attraktivsten Logistikstandorte Deutschlands den siebten Platz von 28.


Weitere Informationen erhalten Sie über:

Goodman
Christopher Flores
Communications Manager Continental Europe
+32 2 451 42 08
Christopher.Flores@goodman.com