Sie werden auf die globale Goodman Seite weitergeleitet. Suchen Sie nach Ihrer lokalen Goodman Seite?

Smurfit Kappa startet in Kürze den Betrieb einer 12.000 m² Logistikimmobilie, entwickelt von Goodman im Raum Leipzig

Donnerstag, 28. Januar 2016

Der Immobilienkonzern Goodman und sein neuer Kunde Smurfit Kappa, ein führender Hersteller für papierbasierte Verpackungslösungen, haben heute die Eröffnung einer neuen, 12.000 m² großen Logistikimmobilie in Delitzsch, nördlich von Leipzig, gefeiert. Durch die neue Anlage bündelt der Verpackungshersteller Logistik und Fertigung an einem Standort.

Die Region Leipzig entwickelt sich zu einem der wichtigsten Logistikstandorte in Deutschland. Das macht sich nun auch Smurfit Kappa zunutze und schafft weiteren Raum für das wachsende Verpackungsgeschäft. Das Unternehmen hatte Goodman mit der Entwicklung einer neuen Logistikimmobilie beauftragt, die sich direkt neben den bestehenden Produktionsanlagen in Delitzsch befindet. Damit steigert Smurfit Kappa die Effizienz seiner Logistik, bietet seinen Kunden einen besseren Service und reduziert insgesamt seinen CO2-Ausstoß. Die Anlage wird noch im Februar 2016 voll betriebsfähig sein.

„Die neue Anlage ist ein Teil unserer Wachstumsstrategie und ermöglicht uns einen verbesserten Kundenservice, indem wir unsere logistischen Versorgungsketten optimieren. Um unseren Plan erfolgreich umzusetzen, benötigten wir eine neue und moderne Immobilie. Goodman hat sich als ein idealer Partner erwiesen, weil uns das Unternehmen eine passgenaue Lösung geboten hat, die sich an den spezifischen Abläufen der Verpackungsindustrie orientiert. Durch diesen partnerschaftlichen Ansatz erhalten wir eine Immobilie, die unsere Wettbewerbsfähigkeit weiter steigert und unser Bestreben nach einer möglichst nachhaltigen Betriebsausrichtung unterstützt“, sagt Jürgen Peschel, Cluster General Manager der Smurfit Kappa Standorte Delitzsch und Waren.

Die von Goodman entwickelte Immobilie hat eine lichte Hallenhöhe von 10 m und umfasst 11.500 m² Lagerfläche, 310 m² für Büro- und Sozialräume sowie ein überdachtes Außenlager mit 155 m². Durch Maßnahmen zum Einsparen von Energie, wie etwa dem flächendeckenden Einsatz von energieeffizienter LED-Beleuchtung, ist die Anlage nach dem Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifiziert.

„Smurfit Kappa ist bereits seit 1995 in Delitzsch ansässig. Die Entscheidung des Unternehmens, hier seine Kapazitäten zur erweitern, beschreibt ein klares Bekenntnis zum Landkreis Nordsachsen und ist ein guter Impuls für unsere regionale Wirtschaft. Dafür gilt dem Unternehmen unser aufrichtiger Dank. Es zeigt die Attraktivität aber insbesondere auch das Potenzial und die Chancen unserer Region, nicht nur für die Logistik. Wir freuen uns zudem, dass sich Goodman dabei als so starker Investor und zuverlässiger Partner erweist und nach einigen Projekten in der Region Leipzig/Halle nun auch seine erste Investition für eine Entwicklung in unserem Landkreis tätigt“, sagt Kai Emanuel, Landrat des Landkreises Nordsachsen.

Goodmans Präsenz im Raum Leipzig/Halle
Die Region Leipzig/Halle ist ein wichtiger deutscher Logistikstandort, der erstklassige Möglichkeiten für Geschäfte in Deutschland und auf internationaler Ebene bietet. Herausragend sind die Autobahn- und Schienenverkehrsanbindungen in der Region ebenso wie der Flughafen Leipzig/Halle, der fünftgrößte Frachtflughafen in Europa.

„Die Region Leipzig/Halle gehört zu den bedeutendsten Logistikstandorten in Deutschland. Unsere Kunden wie Smurfit Kappa nutzen die großartige Infrastruktur und profitieren vom wirtschaftlichen Wachstum des Großraums ebenso wie von den besonderen Geschäftsmöglichkeiten für den gesamten deutschen Markt und darüber hinaus“; sagt Jordan Corynen, Goodman Regional Director für Deutschland, Österreich und die Schweiz. „Die Region wird auch weiterhin eine wichtige Rolle beim Ausbau des Goodman Portfolios in Deutschland einnehmen.“

Goodman ist bereits seit rund einem Jahrzehnt als Bauherr von Logistikimmobilien am Logistikstandort Leipzig/Halle aktiv. Die Bandbreite der Nutzer und der Funktionen der einzelnen Immobilien ist dabei besonders vielfältig. Sie beinhaltet die Automobilwirtschaft ebenso wie den Onlinehandel, Drogerie- und Lebensmittelhandel sowie jetzt auch die Verpackungsindustrie. Das Portfolio von Goodman in der Region umfasst derzeit acht Immobilien mit einer Gesamtfläche von 316.000 m².

Weitere Möglichkeiten in der Region Leipzig/Halle

Im Rahmen seiner Landbanking-Strategie, sichert sich Goodman frühzeitig strategisch bedeutende Flächen. Dazu gehört auch ein Grundstück in Schkeuditz in der Nähe des Flughafens Leipzig/Halle. Dort können insgesamt 70.000 m² neue Logistikfläche entwickelt werden, wobei die Immobilien ab 5.000 m² teilbar sind.

Nach Fertigstellung eines 28.000 m² großen Logistikzentrums im Star Park Halle hat Goodman seine dortige Präsenz mit dem Erwerb einer weiteren strategischen Landbank gezielt ausgebaut. Auf diesem zusätzlichen Grundstück können insgesamt 57.000 m² Logistikfläche entstehen. Ein Projekt für eine neue 22.000 m² große Anlage im Star Park wurde bereits im Oktober 2015 bekanntgegeben und Goodman wird die weitere Fläche der Landbank in zwei Phasen entwickeln. Die erste Phase ist eine 18.000 m² große Immobilie, die auf der Basis einer Vorvermietung entstehen soll, gefolgt von einer 17.000 m² umfassenden spekulativen Neuentwicklung.