Sie werden auf die globale Goodman Seite weitergeleitet. Suchen Sie nach Ihrer lokalen Goodman Seite?

Goodman zeigt seine E-Commerce-Stärke mit über 1,5 Mio. m² Logistikfläche für den Onlinehandel in Europa

Donnerstag, 21. Januar 2016

Mit der laufenden Neuentwicklung einer 130.000 m² großen Anlage für Zalando in Lahr ist Goodman auf dem Weg, die Marke von 1,5 Mio. m² Logistikfläche für den Onlinehandel in Europa zu übertreffen. Seit der Entwicklung seines ersten E-Commerce Logistikzentrums für Amazon in Leipzig, hat sich der Konzern als der aktivste und erfahrenste Eigentümer, Entwickler und Verwalter von Logistikfläche für den Onlinehandel etabliert.

Die Europäische Union gilt weltweit als der größte Markt für den Onlinehandel. Seit 2008 hat die Branche in der EU Wachstumsraten zwischen 12% und 18% erreicht. Im Jahr 2014 waren 2,5 Mio. Europäer direkt im E-Commerce beschäftigt und erwirtschafteten einen Umsatz von 424 Mrd. €. Dieser Umsatz soll sich innerhalb der nächsten fünf Jahre verdoppeln. Ein Grund dafür sind unter anderem die zunehmenden Omnichannel-Strategien stationärer Händler. Das Wachstum der Branche wird einige Millionen m² an zusätzlicher Logistikfläche erfordern.


Vorbereitet für Wachstum
Durch seine weitreichende Erfahrung in der Entwicklung von Immobilienlösungen für den Onlinehandel und seinen flexiblen, kundenzentrierten Geschäftsansatz ist Goodman gut vorbereitet, um auf den Bedarf der E-Commerce Unternehmen einzugehen. Einer der wichtigsten Punkte ist die Fähigkeit des Konzerns, komplexe Projekte in einem engen Zeitrahmen umzusetzen. Auf drei Ebenen sorgt Goodman dafür, dass Neuentwicklungen von der Auftragsvergabe bis zur Fertigstellung außergewöhnlich schnell abgeschlossen werden: Der Konzern antizipiert die Anforderungen seiner Kunden, baut sein technisches Wissen mit jedem Projekt weiter aus und verfügt über das Kapital für eigenfinanzierte Neuentwicklungen.

„Logistikimmobilien sind zu einem wichtigen strategischen Faktor im E-Commerce geworden. Die Anlagen haben einen großen Einfluss auf den Kundenservice, Handelsmargen und die allgemeine Wettbewerbsfähigkeit“, sagt Philippe Van der Beken, Goodman Managing Director Continental Europe. „Unsere E-Commerce-Kunden benötigen viele verschiedene Gebäudetypen, um ihre unterschiedlichen betrieblichen Abläufe in den Immobilien abzubilden. Unser Erfolg basiert auf der Kenntnis dieser Abläufe und unserer Zuverlässigkeit bei der pünktlichen Fertigstellung der Anlagen, mit denen wir die Umsetzung von Wachstumsstrategien unserer Kunden ermöglichen.“

Seit rund einem Jahrzehnt steht Goodman an der Spitze der Entwicklung und hat viele E-Commerce-Kunden beim strategischen Auf- und Ausbau ihres Geschäftes unterstützt. Als Goodman im Jahr 2006 das erste Logistikzentrum für Amazon in Kontinentaleuropa fertiggestellt hatte, war der heutige Handelsriese in Europa noch neu und relativ unbekannt. Goodman hat außerdem das Wachstum europäischer Onlinehändler wie Zalando (Mode) und Home24 (Möbel) begleitet. Alle drei führenden Unternehmen haben den Konzern gleich mehrfach beauftragt.


 
Europas führender Entwickler für den Onlinehandel

Im Jahr 2015 hat Goodman 140.000 m² E-Commerce Logistikfläche für Cdiscount in Frankreich, Home24 und eBay Enterprise in Deutschland und Alza.sk in der Slowakei fertiggestellt.

Seit 2006 hat Goodman Immobilien-Lösungen für eine große Bandbreite an E-Commerce Unternehmen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Polen, der Slowakei und der Tschechischen Republik bereitgestellt. Durch die Tiefe und Breite seines technischen Wissens hat der Konzern für Immobilienlösungen gesorgt, die den jeweiligen betrieblichen Anforderungen des Kunden entsprechen. Von diesem technischen Wissen können Kunden bereits in der Konzeptionsphase der häufig komplexen Anlagen profitieren.



Weitere Informationen erhalten Sie über
:

Christopher Flores
Communications Manager CE
+32 2 451 42 08
Christopher.Flores@goodman.com